f16-flugsimulator-jochen-sc

Schneller fliegen als der Schall – im F16 Flugsimulator

Welcher Junge träumt nicht vom Fliegen? Ein Simulator-Flug in einem normalen Flugzeug ist schon eine aufregende Sache, doch im Kampfjet ist er ungleich spannender. Ist Ihr Mann ein Adrenalin-Junkie? Dann Schenken Sie ihm doch einfach die Realisierung seines Kindheitstraumes. Ein Geschenkgutschein von Jochen Schweizer macht es möglich. Das Jet-Abenteuer ist ebenso perfekt, um technikaffine Jungs zum 18. Geburtstag zu überraschen.

Den kleinen und extrem wendigen Kampfjet zu steuern fühlt sich an, als säße man im Cockpit eines realen Flugzeuges. Für zart besaitete Wesen ist der Simulationsflug vielleicht nicht geeignet, doch alle, die mit doppelter Schallgeschwindigkeit den Luftraum erobern möchten, fühlen sich garantiert in ihrem Element. Das ultimative Geburtstagsgeschenk für große und kleine Jungs spricht alle an, die auf der Suche nach dem besonderen Kick sind – natürlich auch für Mädchen.

Authentische Flugerlebnisse im Kampfjet-Simulator
Das Modell F-16 ist ein Kampfjet, dessen Herstellung über 35 Jahre dauerte. Im detailgetreu nachgebildeten F-16-Cockpit erleben die „Flugschüler auf Probe“ eine einzigartige Flugmission. Alles findet selbstverständlich unter den wachsamen Augen eines erfahrenen Piloten statt. Die hervorragende Rundumsicht im Simulator macht das Fliegen noch schöner. Auch hier genießt man eine naturgetreue 180°-Projektion.

Immer auf Kurs im detailgetreuen Cockpitnachbau
Für alle, die ihre Träume vom Durchbrechen der Schallmauer wahr machen möchten, ist der Kampfjet der US Air Force perfekt. Selbst die Geräusche sind täuschend realistisch wie in einem echten Kampfjet. Mitfliegen kann jeder, der älter als 12 Jahre ist. Lediglich Menschen mit schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Epilepsie dürfen an diesem unvergesslichen Ausflug in die Lüfte nicht teilnehmen. Ansonsten reicht eine normale Konstitution völlig aus. Für die sechzigminütige Flugsimulation können sich Flugbegeisterte den Abflughafen selbst auswählen. Im Cockpit erhalten sie eine Einweisung in die Instrumente und das Waffensystem. Man kann sich die Flugstunde auch teilen, sodass zwei Personen jeweils eine halbe Stunde das Vergnügen haben.

 

 Bildquelle: www.jochen-schweizer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *